Spionage per Smartphone – Wie unsere Handys uns aushorchen

Fällt euch auf Anhieb jemand ein, der kein Smartphone besitzt? Für die meisten dürfte es in der Tat schwierig werden, diese Frage mit ja zu beantworten. Natürlich, denn die kleinen Helfer bieten jede Menge Anwendungen und Funktionen, die uns das Leben erleichtern sollen – wenn da nicht ein Haken wäre. Viele Apps fordern vor der Installation eine Menge Berechtigungen an, denen man zustimmen muss, wenn man sie nutzen will. Nicht wenige dieser Berechtigungen greifen tief in die Privatsphäre der Nutzer ein, ohne, dass diese das überhaupt merken. Standortabfrage, uneingeschränkter WLAN-Zugriff, Zugriff auf Benutzerkonten und Internetverläufe. – Ist es uns das wert, auch wenn die meisten Apps kostenlos sind? Schließlich bezahlen wir schlussendlich mit unseren Daten. Passend dazu füge ich euch mal in Video an, dass genau auf diese Thematik eingeht: